Werden texanische Lehrkräfte ihre SchülerInnen künftig zwangsouten müssen?

142 US-Stars machen sich gegen sinnlose texanische Gesetzesentwürfe stark!

Laut eines neuen Gesetzesentwurfs in Texas sollen Lehrer homo-, bi- und transsexuelle SchülerInnen bei ihren Eltern zwangsouten!

Was soll das denn??? Das haben sich auch 142 US-Stars wie Lady Gaga, Sia, Jennifer Lawrence, Emma Stone, Julianne Moore, Christina Perri, Stella Maxwell, St. Vincent, Ariana Grande, Britney Spears, Tegan and Sara, Sara Ramirez, Carrie Brownstein und Whoopi Goldberg gefragt und gemeinsam einen Brief an die Abgeordneten von Texas unterschrieben, in dem sie fordern, dass das “sinnlose Angreifen” auf LGBTs endlich ein Ende hat!

In dem Brief werden besonders zwei Gesetzesentwürfe angesprochen, über die die texanische Regierung gerade verhandelt: Die “Bathroom Bill”, die Transsexuellen verbieten soll, die ihrem gefühlten Geschlecht zugehörige Toilette zu benutzen und das oben erwähnte Gesetz, das Lehrer dazu zwingen soll, ihre SchülerInnen bei ihren Eltern zu outen.

In einem Interview gegenüber dem Billboard Magazin sagte Musiker Jack Antonoff und Initiator des offenen Briefes: “Wir müssen aufstehen, auch wenn wir nicht aus Texas stammen oder LGBTQ sind. Wir alle müssen sagen, dass das für uns nicht okay ist. Und ich hoffe, dass all das Talent auf dieser Liste den Menschen die Augen öffnen wird und besonders, dass Abgeordnete merken, wie wichtig das ist – für die Menschen, die in Texas leben und die Menschen, die nach Texas kommen und der Wirtschaft viel Geld bringen.”

Hier könnt ihr den Brief lesen:

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT