Wer hat Lust auf bezahlbaren Urlaub in lesbisch-familiären Ambiente auf Curaçao?

Meine Frau kam auf die Idee auszuwandern. Und nach gut 1,5 Jahren Vorbereitung sind wir dann tatsächlich Ende 2010 von Hamburg nach Curaçao gezogen.

15966619_1299357086754026_342479990_o
Maureen und Uschi Renno (v.l.n.r.)

Anfangs konnte ich es gar nicht glauben, obwohl ich ja hier war. Täglich. Alles war so anders: die Menschen so freundlich, die Farben so intensiv, die Geräusche so ungewohnt, die Mentalität so relaxed, das Wetter so unbeschreiblich großartig, die Strände, das Meer so warm, so klar und die Tiere so exotisch!

Heute haben wir das ehemalige, verfallene und über 250 Jahre alte Franziskaner-Kloster, in dem wir leben wie arbeiten, liebevoll renoviert und bieten nun vornehmlich alleinreisenden Frauen und Frauenpaaren einen wunderbar wild-romantischen Ort zum Urlaub machen an.

Die Insel als Urlaubsort spricht für sich – schaut euch nur die Bilder an. Erleben kann man hier alles, was das Herz begehrt: schwimmen, schnorcheln, tauchen und herrlich am Strand liegen. Das Meer ist ganzjährig um die 27 Grad warm!

Man kann mit Delfinen schwimmen oder sogar tauchen, Tagesausflüge nach Klein Curaçao machen, reiten, wandern, kitesurfen, durch Kneipen bummeln, shoppen, bergsteigen, golfen oder auch einfach nur in der Hängematte im Kloster relaxen während man den Kolibris zuschaut. Es ist schon ein Paradies hier.

Wohnen im Appartement

Unser einziges (!) Appartement ist mit im Haus – sprich, wir bieten unseren Gästen eine Art Urlaubs-WG.

Unsere Besucherinnen wohnen allerdings in einem für sie abgeschlossenen Bereich. Euch erwarten ein Schlafzimmer, ein offenes Zimmer mit Sitzmöglichkeit, Kühlschrank, Kitchenette und Sofa, auf dem man bei Bedarf auch schlafen kann, sowie ein Bad mit Dusche.

Es ist herrlich ruhig hier und in so alten Mauern schläft man tief und fest.

Unsere Gäste verpflegen sich überwiegend selbst, wobei wir – Sympathie vorausgesetzt 😉 – auch gerne mal zusammen kochen. An vier Wochentagen hat zudem unsere Klosterküche geöffnet. Hier servieren wir euch gerne die leckersten Gourmet-Pfannkuchen der Welt. Ich schwör’s!

Wir führen auch ein Hunderettungs- und Trainings-Center, die Renno-Ranch; wir haben sieben eigene Hunde und immer mal wieder canide Gäste zum Training oder als Feriengäste, wenn Frauchen oder Herrchen im Ausland sind. Hundeliebhaberinnen solltet ihr also schon sein. Hier ist immer ein Vierbeiner da, der sich über Streicheleinheiten freut…

Reiseplanung

Wenn ihr euch für einen Aufenthalt bei uns interessiert, die Reise braucht keine besondere Vorbereitung – damit meine ich beispielsweise Impfungen. Wichtig ist nur, dass euer Reisepass ab dem Tag der Ankunft auf Curaçao noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Ihr fliegt bequem mit KLM, Air Berlin oder Arkefly auf den hiesigen Flughafen, den Hato Airport. Da hole ich euch dann freudestrahlend ab und habe euch, als Willkommensgruß, den Kühlschrank mit einem ersten Frühstück bestückt.

Natürlich bringe ich euch auch wieder zurück zum Flieger und organisiere euch einen Mietwagen, den man hier schon haben sollte!

LGBT-freundliche Trauminsel

Übrigens: Curaçao ist gayfriendly! Vom 27. September bis 1. Oktober 2017 findet hier wieder die Pride-Woche statt. Die Regenbogengemeinde feiert sich dann schrill-bunt-fröhlich mit Freunden und Gästen aus aller Welt. Es gibt sogar einen “großen” Marsch!

Für handwerklich begabte alleinreisende Frauen, die uns hier vor Ort ein wenig helferisch unter die Arme greifen (etwa zwei Stunden täglich, damit noch genug Zeit zum Urlauben bleibt), haben wir ein ausgesprochen attraktives Angebot! Wenn ihr mehr oder spezifischere Fragen habt, meldet euch gerne.


Habe ich euch neugierig gemacht?

Dann schaut euch auch meinen Blog an, den ich fast jede Woche mit einer neuen Fotogeschichte aktualisiere, stöbert auf unserer Homepage oder findet uns auf Facebook und bei airbnb.

Na dann bis hoffentlich ganz bald!

Sonnige Grüße von Uschi und Maureen

2 KOMMENTARE

  1. Hallöchen
    Wau diesen urlaub würde ich gerne machen…kann man da genauere Infos darüber bekommen
    Das wäre super
    Lg Doris

    • Hallo Doris, natürlich gibt es mehr Informationen. Ganz unten haben wir in rosa die Links stehen. Einfach draufklichen und direkt mit Uschi in Kontakt treten. Wenn wir dir ansonsten weiter behilflich sein können, schreibe uns einfach direkt eine E-Mail über unser Kontaktfeld und wir leiten dich gerne auch weiter. Ganz liebe Grüße, deine SzeneLesbe-Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT