The L-Talk | Schriftstellerin Cornelia Forndran im SzeneLesbe-Interview

The L-Talk mit "Eine Frauengeschichte"-Schriftstellerin Cornelia Forndran

„Ich wollte nie einen Lesbenroman schreiben“ – Schriftstellerin Cornelia Forndran im Interview mit Emily Jay

Eine Sache, die mir an München gefällt, ist, dass man hier viele inspirierende Persönlichkeiten trifft. So zum Beispiel Cornelia Forndran: eine Frau, die nicht nur Medizin studiert, sondern auch noch Bücher schreibt und eine Leidenschaft für Fußball hat.

Vor Kurzem durfte ich sie zu ihrem ersten – und bisher einzigen – lesbischen Roman interviewen. Dabei bewies sie neben ihrem smarten Auftreten auch viel Humor. Auf mich wirkte sie zugleich entwaffnend und unnahbar.

Der Roman “Eine Frauengeschichte” ist anders als alles, was ich davor gelesen hatte. Hier seht ihr das Interview, in dem Cornelia Forndran unter anderem erklärt, warum sie eigentlich nie einen Lesbenroman schreiben wollte…

Achtung:

Demnächst startet bei Facebook und auf der Website unser Gewinnspiel, bei dem ihr eins von drei signierten Hartcoverversionen (die es so nicht im Verkauf gibt) des Buches “Eine Frauengeschichte” gewinnen könnt.

Cornelia Forndran findet ihr hier bei Facebook!

2 KOMMENTARE

  1. Ich finde es wurde Zeit, dass man endlich leben kann mit wem man will. Bin schon lange der Meinung, es muss jeder selber wissen, mit wem er leben will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT