Tegan & Sara: Coming-out Story

Das lesbische Pop-Duo "Tegan & Sara" erzählt in einem YouTube Video der Kampagne "It Got Better" über den Coming Out Prozess.

Das lesbische Pop-Duo „Tegan & Sara“ erzählt in einem YouTube Video der Kampagne „It Got Better“ über den Coming-out-Prozess.

Bereits mit 15 Jahren fanden die eineiigen Zwillinge aus Calgary, Kanada, ihre Passion in der Musik. Heute sind sie weltweit bekannt und haben besonders in der LGBT-Szene großen Idol-Charakter erzielt.

In dem Interview erzählt Sara, wie es sich für sie angefühlt hat, als sie plötzlich merkte, dass ihre Freundinnen etwas an sich hatten, dass sie in Jungs nicht finden konnte. Sie kannten zwar homosexuelle Erwachsene, aber ein homosexueller Teenager – dieser Gedanke war ihnen völlig fremd. „Ich hatte eine Freundin die ihre ganze Freizeit bei mir verbrachte. Eines Tages begann meine Mutter zu fragen – bis sie die Frage stellte: ‚Habt ihr Dates?‘„, berichtet Sara und fügt hinzu, „Ich war total überrascht über ihre Reaktion – sie war sehr enttäuscht, unglaublich unzufrieden und meine Freundin durfte nicht mehr zu uns kommen.“ Es kam zu Wortgefechten – ein harter Kampf.

Jetzt schaltet sich Tegan ein und erklärt: „Das ist wirklich schwer für eine homosexuelle Person. Wenn die Person, die eigentlich deine absolute Vertrauensperson ist dich nicht sofort nachvollziehen kann.“

Doch Sara entschärft: „Sie wurde eine wundervolle Wegbegleiterin und war seitdem unheimlich unterstützend – sowohl für uns, als auch für andere Teenager und Menschen aus ihrer Community.“

Sara hat sich dazu entschieden, offen mit ihrer sexuellen Orientierung umzugehen – auch in der Öffentlichkeit. Zudem möchte sie andere, die es nicht so einfach mit ihrem Coming Out haben darin unterstützen und ihnen Mut machen.

Ob ihre Musik etwas verändern kann?

Tegan meint: „Ich denke nicht, dass unsere Musik Homophobie oder Sexismus ausmerzen kann, aber ich habe die Hoffnung, dass wir den Weg zu mehr Verständnis ebnen.“

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT