Sketch-Comedy “Kroymann” – weitere Folgen im Frühjahr!

Augen auf, sie ist zurück – politisch inkorrekt, polarisierend und furchtlos! Nächste Folge "Kroymann" bereits im Januar 2018!

Kroymann (c) Radio Bremen, SWR, NDR, rbb - Joseph Strauch
Die Schauspielerin, Musikerin und Satirikerin Maren Kroymann präsentiert in der zweiten Folge ihrer Sketch-Comedy-Reihe „Kroymann“ wieder ihren unbestechlichen Blick auf die Welt. © Radio Bremen, SWR, NDR, rbb - Joseph Strauch

Im Frühjahr 2018 wird es zwei weitere Folgen der Sketch-Comedy “Kroymann” mit Schauspielerin, Musikerin und Satirikerin Maren Kroymann in der Hauptrolle geben!

Das verkündete jetzt Radio Bremen in einer Pressemitteilung. Demnach habe sich Radio Bremen (Federführer) gemeinsam mit dem SWR, NDR und rbb dazu entschieden, zwei weitere Folgen von „Kroymann“ für Das Erste zu beauftragen.

“Meine Mutter ist auf Facebook” – diesem “Horror”-Szenario widmet Maren Kroymann (hier mit Jeannine Michaelsen) in der zweiten Folge der Sketch-Comedy “Kroymann” gleich ein Musikvideo. © Radio Bremen, SWR, NDR, rbb – Joseph Strauch

Lesenswert: Maren Kroymann über das Älterwerden bei lesbischen Frauen!

Die Dreharbeiten für die neuen Folgen rund um Frau und Mann, Alt und Jung, Politik, Gesellschaft und Feminismus, aber auch das Alltägliche und Zwischenmenschliche haben Angaben zufolge schon im November 2017 in Köln begonnen.

Ebenfalls wieder mit am Set ist übrigens auch Annette Frier!

Die Ausstrahlung der 2. Folge ist bereits für den 11. Januar 2018 (Donnerstag) um 23:30 Uhr im Ersten geplant. Folge 3 wird voraussichtlich Anfang März 2018 im Ersten zu sehen sein.  


Für mehrere Preise nominiert

In der 1. Folge von „Kroymann” nahm Maren Kroymann zusammen mit Annette Frier, Burghart Klaussner, Cordula Stratmann, Arved Birnbaum und anderen schnell und erbarmungslos alles ins Visier, was politisch korrekt wirkt. Maren Kroymann schlüpfte in verschiedenste Frauenrollen und zeigte einmal mehr ihr außergewöhnliches Talent.

Tatsächlich kam Folge 1, die am 9. März 2017 ausgestrahlt wurde, so gut beim Publikum an, dass sie gleich für mehrere Preise nominiert war (Rose d’Or, Deutscher Comedypreis) und mit dem Juliane Bartel Medienpreis 2017 ausgezeichnet wurde. Zuspruch erhielt die Radio Bremen-Produktion auch beim jüngeren Publikum: So wurde das Musikvideo „Wir sind die Alten“ auf Facebook mehr als 1,1 Millionen Mal aufgerufen.

Hier könnt ihr euch Folge 1 in der ARD Medtathek ansezen!

Quelle: Pressemitteilung Radio Bremen vom 14.11.2017 und Pressemitteilung Radio Bremen vom 12.12.2017

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT