Regenbogenfamilie: Digitalisiertes Familienleben – Hier finden Kinder Informationen!

Wo finden Kinder aus Regenbogenfamilien im Internet Informationen über ihre Familienkonstellation mit gleichgeschlechtlichten Eltern?

regenbogenfamilien-koeln.de © Birgit Brockerhoff.

„Damals gab es noch keine Computer? Wie seid ihr denn dann ins Internet gekommen?“, fragt mein Sohn mich. Eine Welt ohne Internet ist für meine Kinder so schwer vorstellbar wie für mich ein Leben ohne Elektrizität, fließend warmes Wasser oder Heizung. Graue Vergangenheit, die nicht in meinem eigenen Lebenshorizont vorgekommen ist.

Doch heute sind die mobilen Endgeräte längst in unserem Alltag verankert. Das Smartphone in der Tasche, das Tablet im Wohnzimmer – die Wischgesten über die Bildschirme werden von unseren Kindern schon von klein auf gelernt und als selbstverständlicher Bestandteil unseres alltäglichen Handelns erfahren. Alle Aspekte des Lebens, auch unseres Familienlebens, sind von der Digitalisierung betroffen. Das ist weder besser noch schlechter als es früher war. Es ist einfach nur anders.

Es bedarf keiner visionären Sicht, um zu wissen, dass unsere Kinder mit der Digitalisierung sehr selbstverständlich leben werden – und das in einem Ausmaß, welches wir uns aktuell nicht wirklich ausmalen können. Über den Touchscreen zu wischen ist eine neue Kulturtechnik. Jedoch: Medienkompetenz bedeutet nicht nur ein Smartphone oder ein Tablet bedienen zu können. Die Frage ist schon lange nicht mehr OB, sondern WIE wir unsere Kinder in der aktuellen und zukünftigen Medienentwicklung begleiten, sie stärken und sie fit machen für alle Herausforderungen, die sich ihnen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten stellen werden.

Und was hat das alles mit uns als Regenbogenfamilien zu tun? Zum Beispiel das: Laut Artikel 17 der UN-Kinderrechtskonvention haben Kinder das Recht darauf, dass in allen Massenmedien – also im Fernsehen, in Büchern und im Internet – Informationen, Meldungen und Berichte so ausgedrückt werden, dass ein Kind sie verstehen kann. Kinder haben also ein Recht auf kindgerecht formulierte Informationen zu allen Themen, die sie interessieren.

Wie sieht es aus, wenn unsere Kinder mehr über ihre Familienform wissen wollen? Welche Informationen gibt es im Internet zum Thema Regenbogenfamilien für Kinder?

Noch nicht allzu viele! Obwohl wir in Deutschland eine weltweit einzigartige Kinderseitenlandschaft haben mit einer großen Menge an guten und qualitätsvollen Webseiten für Kinder, sind Inhalte rund um das Thema Regenbogenfamilien und vielfältige Familienformen noch relativ rar gestreut.

Damit unseren Kindern auch im Internet Informationen über ihre Familienform erhalten können, gibt es an dieser Stelle ein paar Linktipps. Es sind Links zu Webseiten, Videos und Audios, die ihr mit euren Kindern anschauen oder anhören könnt. Das heißt die Inhalte sind kindgerecht aufbereitet. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit ist dies eine subjektive Auswahl der mir bekannten Links. In der Kommentarfunktion unter dem Artikel dürfen sehr gerne weitere Links ergänzt werden.

geschrieben von Birgit Brockerhoff

Erstveröffentlichung bei Regenbogenfamilien Köln, 9. März 2016

Quelle: Regenbogenbunter Familienblog

regenbogenfamilien-koeln.de © Birgit Brockerhoff.

Das Leben in Regenbogenfamilien ist bunt. Regenbogenbunt. Wir alle haben viele Geschichten über unseren Alltag zu erzählen. Regelmäßig erleben wir, dass es noch nicht alltäglich ist, in einer Regenbogenfamilie zu leben. Diese kleinen und großen Geschichten warten darauf, erzählt zu werden.

Im Blog auf regenbogenfamilien-koeln.de veröffentlichen wir Erfahrungen und Gedanken aus und über unseren Alltag als Regenbogenfamilie.

Link: https://www.regenbogenfamilien-koeln.de/blog

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT