Oscar hat zwei Mamas und fragt sich, wie er ohne Papa eigentlich auf die Welt kommen konnte – „Das Sehnsuchtskind“ ist ein fantasievoll illustriertes Buch über die Sehnsucht nach einem Kind!

Das Familienleben ist heute wilder und vielfältiger als Paragraphen das vorsehen. Es gibt so viele Formen wie Farben im Regenbogen. Das Anliegen dieses Buches ist von diesen aufregenden und neuen Formen auf charmante und liebevolle Art zu erzählen und sie damit sichtbar zu machen – denn das Leben findet immer eine Lösung.

Das Sehnsuchtskind‚ erzählt von zwei Müttern und ihrem Sohn Oscar. Geschrieben hat es Autorin Susanne Scheerer für Kinder und Eltern, die die alle Facetten des Lebens erkunden möchten, einschließlich heterosexueller Eltern, die einen Weg suchen, zugewandte, neugierige und tolerante Kinder zu erziehen. Damit ist Das Sehnsuchtskind ein Buch für alle Menschen, die neue und farbenfrohe Familienkonzepte unterstützen und sichtbar machen wollen.

Um einen Einblick in die Geschichte zu bekommen – eine kleine Audioprobe für euch:

„Es ist ein fantasievoll illustriertes Buch über die Sehnsucht nach einem Kind, lesbischer Liebe und die Angst davor sich aufzulösen, wenn sich das sehnlichste Sehnen nicht erfüllt. Es ist ein Buch über neue Familienkonzepte und übers Teilen. Es ist ein Buch über uns. Es richtet sich an lesbische Liebende mit Kindern oder Kinderwunsch; an jene, die durch Samenspende ein Kind bekommen möchten und nach Geschichten darüber suchen.“, erklärt Autorin Susanne Scheerer, die sich gemeinsam mit ihrem Mann für eine Samenspende für ein befreundetes lesbisches Paar entschieden hat.


Aktuell werden auf Kickstarter noch Unterstützer für den Druck des Buches gesucht. Wenn dieses Projekt sein Finanzierungsziel von 5.300 € erreicht, wird eine Erstauflage von 600 Paperback-Büchern gedruckt. Sollten sich das Budget auf 9.000 € erhöhen, soll mit dem Geld eine Hardcover-Version kreiert werden.

Die Risiken das Projekt via Kickstarter zu unterstützen sind relativ niedrig. Das Buch ist bereits fertig geschrieben und lektoriert. Die Zeichnungen sind gerade am Entstehen und der Produktionsprozess ist durchgeplant. Es gibt ein Team für die Fertigstellung des Buches und eine Druckerei. Am wichtigsten aber ist: Die Finanzierungsschwelle ist so eingestellt, dass bei Erreichen der Druck einer kleinen Paperback-Auflage gewährleistet ist!

Hier könnt ihr das Projekt noch bis zum 20. Juli 2016 unterstützen!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT