Orange Is the New Black – Staffel 3: Jetzt auf DVD/Blu-ray!

Orange Is the New Black - Staffel 3: Preisgekrönte Dramedy-Serie!

„Depressive sind einfach miserable Fickpartner!“

So und nicht anders kann man die dritte Staffel der erfolgreichen Netflix-Serie „Orange Is the New Black“ am besten beschreiben. Doch es geht natürlich um viel mehr als die von den Fans lang ersehnten und wirklich gut umgesetzten, teils aggressiven, Sexszenen zwischen Piper (Taylor Schilling) und Alex (Laura „wir-lieben-sie-einfach“ Prepon). Es geht um Schuld, Vergebung und das Nutzen und Nichtnutzen von Chancen.

Gleich in der ersten Folge tauchen wir in die Vergangenheit von Pennsatucky (Taryn Manning) ein. Als kleines Mädchen, vollgepumpt mit Zuckerwasser und am Rockzipfel der Junkie-Mutter hängend, wird einem schnell klar, dass es mit dem Mädchen mal ein böses Ende nehmen wird. Genaueres über ihre Geschichte erfährt man im Laufe der Staffel. Sei es die Trauer um die verlorenen Babys, welche in einer kleinen Grabstätte betrauert werden oder ihr Kampf gegen Abtreibung.

Auch Red (Kate Mulgrew) wird bezüglich ihrer Zukunft und das Verhältnis zu Healy (Michael Harney) auf die Probe gestellt. Sie ist mit Abstand die ehrlichste Person im Knast und erwünscht sich dies, nachdem Vee (Lorraine Toussaint) aus dem Weg geräumt wurde, auch von ihren „Untergebenen“.

Alex lässt unsere Herzen schon in der ersten Folge höher schlagen. Trotz ihres verbeulten Gesichts würden wir ihr trotzdem gern die Kleider vom Leib reißen und sagen: „alles wird gut.“ Doch wird es das?

Piper entwickelt während der Staffel immer mehr Selbstvertrauen. Sie räumt ihre Beziehungen zu den Insassen auf, neue entstehen. Als sie Stella (Ruby Rose) begegnet, knistert es gewaltig…. Ob das den Fans gefällt?

image004

Weitere Rückblicke und gute Geschichten erklären die Wesenszüge der anderen Charaktere und man ist sich nicht mehr sicher, ob man ihnen gegenüber Mitleid, Verständnis oder Misstrauen haben soll. Aber genau das zeichnet diese Serie aus. Man ist Teil der Clique, sei es bei den Latinas, die fast alle ihre Geschichte erzählen oder bei den afroamerikanischen Mädels, die teilweise leider in ihrer bettwanzenfreien Unterwäsche eine eher unvorteilhafte Figur machen. Aber so ist das Leben. Wir sind nicht alle perfekt und wir wollen es auch nicht sein – schließlich sind wir in Litchfield und nicht auf dem Laufsteg. Und ja, die Bettwanzen bescheren einem sexy Einblicke und einfallsreiche Ideen für Kostümpartys.

Zum Schluss lässt sich sagen, dass vergeben, verschuldet, beschuldigt, genutzt und ausgenutzt wird. Zusammengefasst, eine gelungene Staffel, die Lust auf mehr macht. Wem was passiert, müsst ihr selbst sehen. Falls ihr euch die Staffeln, wie eigentlich jeder Fan, gerne mehrmals anschauen wollt, empfehlen wir euch das genau jetzt als Binge Watching-Abend ab Staffel 1 bis zur baldigen Premiere der lang ersehnten 4. Staffel, die am 17. Juni 2016 erscheint, zu tun!

Übrigens: 3 weitere Staffeln von „Orange Is the New Black“ sind bereits in Planung!


Zu kaufen gibt es seit 2. Juni 2016 endlich auch die 3. Staffel mit tollem Bonusmaterial wie:

  • Audiokommentar zu Folge 10 von Autorin und Ko-Produzentin Lauren Morelli und ausführender Produzentin Tara Herrmann
  • Audiokommentar zu Folge 13 von Autor und Ko-Produzent Jim Danger Gray und Regisseur Phil Abraham
  • Frage und Antwort Runde mit dem Cast (8:07 Min.)
  • „Sophia: Laverne Cox‘ Neuanfang“ (9:58 Min.)
  • Featurette: „Speaking Orange: Die Darstellerinnen über Ihre Rollen“ (13:21 Min.)
  • Gag Reel (3:47 Min.)

Staffel 1:

Die New Yorkerin Piper Chapman führt mit ihrem Verlobten Larry ein angenehmes und geordnetes Leben, bis sie überraschend von ihrer wilden Vergangenheit eingeholt wird: Weil sie 10 Jahre zuvor durch ihre ehemalige Geliebte Alex in Drogengeschäfte verwickelt war, muss sie eine 15-monatige Haftstrafe im Frauengefängnis antreten. Dort trifft sie inmitten einer Gemeinschaft aus exzentrischen Mitinsassinnen auf jede Menge Konfliktpotenzial – aber auch auf unerwartete Freundschaften und ihre Ex-Freundin …

Staffel 2:

Noch fesselnder, noch cooler, noch witziger: „Orange Is the New Black” erzählt voller Witz und Schärfe die Geschichte von Piper Chapman, die für eine im jugendlichen Leichtsinn begangene Straftat 15 Monate in einem Frauengefängnis inhaftiert wird. In der zweiten Staffel lässt sich Piper von nichts und niemand mehr so leicht einschüchtern. Schockierende Geständnisse, gewaltbereite Neuankömmlinge, alte und neue Rivalitäten, aber auch liebgewonnene Gewohnheiten und Freundschaften bestimmen den Alltag in Litchfield.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEHE FÜR ALLE: Große Kundgebung am 04.06.2016 in Berlin!
Nächster ArtikelEHE FÜR ALLE: Faktenblatt – Schon gewusst?
kati ruhl
geboren bin ich im weniger beschaulichen magdeburg. sehr schnell zog es mich aber in die stadt der dichter und denker nach weimar. mit dem schreiben beschäftige ich mich seit ich das erste mal meine buchstaben richtig aneinander reihen konnte. in meiner freizeit schreibe ich essays, kurzgeschichten, gedichte und theaterstücke. ich bin ausgebildete ergotherapeutin, widme mich aber gerade intensiv dem schreiben und meinem wohl.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT