NEUE Serie „The Bold Type“ – Feminismus für Anfängerinnen

"The Bold Type" - Feminismus, Religionsfreiheit & sexuelle Selbstbestimmung!

„The Bold Type“ – ein sehenswerter Mix aus „Sex & The City“ und „Der Teufel trägt Prada“!

In der neuen Drama-Serie „The Bold Type“ des amerikanischen TV-Senders Freeform stehen drei befreundete Frauen – Kat (Aisha Dee), Jane (Katie Stevens) und Sutton (Meghann Fahy) – im Mittelpunkt, die gemeinsam beim New Yorker Scarlet-Magazine arbeiten.

Während sie alle von der großen Karriere träumen und hart dafür arbeiten, haben sie allerdings auch mit privaten „Problemchen“ zu kämpfen.

… anders als man zunächst vermutet, geht es hier jedoch nicht nur um den typischen Selbstfindungsprozess, den solch eine Serie zunächst vermuten lässt. So sind die Protagonistinnen außerdem mit den Themen Patriarchismus, Frauenrechte, Religionsfreiheit und sexuelle Selbstbestimmung konfrontiert. Das unerwartete Coming-out der afroamerikanischen Kat sowie ihre aufkeimende Liebe zu einer lesbischen Muslima werden ebenfalls Thema sein.

Bei der Muslima handelt es sich um Künstlerin Adena (Nokol Boosheri), die Kat ziemlich schnell die Frage stellt, welche sexuelle Orientierung diese wohl hat. Adena ist insofern eine sehr interessante und vor allem neue Rolle im TV, da sie nicht nur gläubige Muslima ist und Kopftuch trägt, sondern eben auch lesbisch ist. Dazu zwei farbige Frauen – eine Seltenheit in bisherigen TV-Serien.

Hier ein paar weitere Eindrücke (Vorsicht: Spoilergefahr):

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT