Neue Lesben-Serie „Mixed Messages“ erzählt von der Berliner Szene!

"Mixed Messages" - eine authentische lesbische Serie über die Berliner Queer-Szene...

MIXED MESSAGES - Die komplette erste Staffel © by PRO-FUN MEDIA

„Mixed Messages“: Ein Jahr als Single in der Berliner Queer-Szene – wie aufregend kann das sein?

Die neue lesbische Serie „Mixed Messages“ der mehrfach ausgezeichneten Regisseurin Kanchi Wichmann erzählt von Rens Erlebnissen als Single-Dyke in der Berliner Queer-Szene. Die 36-jährige Londonerin Ren (Alana Lake) ist neu in Berlin.

Gezeigt werden das erste bedeutend-unbedeutendes Anbändeln mit einer Berliner Szene-Sängerin, Speed-Dating Sessions mit zahlreichen Frauen, Meditations-“Kurse“ mit begleitender Bondage-Einführung sowie aufschlussreiche Gespräche in der Hängematte mit Frauen, die mehr Interesse als nur an ihrem Tinder-Profil haben.

Zwischen Zweideutigkeit, Verwirrung und dem typischen Zwischen-den-Zeilen Humor
lesbischer Berliner Frauen ist der einzige Ausweg, manchmal ein paar gemischte Nachrichten, sogenannte “Mixed Messages“ zu senden…

Trailer „Mixed Messages“

Insgesamt verspricht „Mixed Messages“ 10 Episoden, die alle einen interessanten, authentischen und durchaus witzigen Einblick in die Berliner Queer-Szene der Frauen geben sollen.

Hier könnt ihr euch die erste Folge kostenlos anschauen:

Quelle: www.pro-fun.de

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT