Lesbische Reggaeton-Musik von Chocolate Remix

Reggaeton von Chocolate Remix

„Chocolate Remix“ ist queer-lesbische Reggaeton-Musik, die sagt, wo es lang geht!

Reggae-Musik entstand in den 60er Jahren in Jamaika. Hier dominierten allerdings Männer, wobei ihre Texte meistens von Misogynität geprägt waren. Heutzutage gibt es Reggae in zahlreichen Facetten – eine davon stammt von Chocolate Remix aus Buenos Aires (Argentinien), die Inhalte ihrer Musik sind queer, lesbisch und feministisch!

So singt sie zum Beispiel “Hey macho reggaeton man, listen to what I say / You don’t know about women / A woman prefers two well-placed fingers.” (Lo Que Las Mujeres Quieren/ What Girls Want). Ihr Ziel, sexuelle Tabus zu brechen und die weibliche Lust zu thematisieren; Frauen hier eine Stimme zu geben. Dazu macht sie Homophobie zum Thema.

Die 31-jährige „Choco“, privat Romina Bernardo, arbeitete ursprünglich übrigens als IT-Programmierein, ehe sie sich der Musik widmete. Im März 2017 veröffentlichte sie schließlich ihr neues Album „Sátira“. Hier könnt ihr einige ihrer Lieder hören:

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT