Lady Gaga – starkes Zeichen gegen Homophobie!

Lady Gaga setzte bei ihrem Konzert in Vancouver ein starkes Zeichen gegen Homophobie!

Lady Gaga setzte sich in der Vergangenheit schon oft für LGBTs ein. Jetzt folgte bei einem Konzert der „Joanne World Tour“ in Vancouver (Kanada) am 1. August 2017 ein weiteres starkes Statement der bisexuellen Sängerin…

Anzeige

So erblickte Lady Gaga, dass ein Fan eine Regenbogenfahne in ihre Richtung warf. Als die 31-Jährige diese am Rand der Bühne auf dem Boden liegen sah, bat sie einen der Securitys, ihr diese bitte hochzureichen. Gesagt – getan. Und schon hielt die Popsängerin die Flagge vor ihrem jubelnden Riesenpublikum stolz in die Höhe.

Lesenswert: Super Bowl – Das war Lady Gagas LGBT-Message an Trump!

Sie sprach „Das wichtigste, was ich darüber zu sagen habe ist, dass…“ und zitierte in der Folge ein paar Zeilen ihres Songs “Come to Mama”:

Everybody’s got to love each other,
you gotta stop throwing stones at your sisters and your brothers,
cause man, it wasn’t that long ago we were all just living in the jungle.
So why do we gotta put each other down,
when there’s more than enough love to go around?

Lesenswert: Überraschung – Diese Weltstars besuchten obdachlose LGBTQ-Jugendliche in Brooklyn!

Alle, die an diesem Abend nicht an Gleichberechtigung glaubten, sollten zu „Mama“ kommen. Daraufhin performte sie den Song… Schaut euch alles oben im Video an!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT