Künstlerinnen-Paar präsentiert Regenbogen-Kollektion zur „Ehe für alle“

ANA & ANDA: Regenbogen-Kollektion zur "Ehe für alle"

Accessoires in Regenbogenfarben von "ANA & ANDA nachhaltige eleganz"

Accessoires in Regenbogenfarben von „ANA & ANDA nachhaltige eleganz“

Heiratswillige gehören schon lange zum festen Kundenstamm des Ökomode-Labels „nachhaltige eleganz“, dessen Gründerinnen ANA & ANDA die individuelle Fertigung von Accessoires in jeder beliebigen Farbe anbieten – passend zum Brautkleid, zu Schuhen, zum Hemd oder einem anderen Farbmuster. In aufwändiger Handarbeit stellen die beiden vielseitigen Künstlerinnen Krawatten, Fliegen, Plastrons, Kummerbunde, Schals und andere handgefärbte Accessoires her.

Die Einführung der „Ehe für alle“ war für ANA & ANDA ein ganz besonderer Tag: „Wir arbeiten sehr gerne für Brautpaare und finden es wunderbar, etwas zum Gelingen einer Hochzeit beitragen zu können!“, erzählen sie. Für Lesben und Schwule aber war der „Bund fürs Leben“ bisher nicht in gleicher Weise möglich – für das seit 16 Jahren liierte Liebespaar ein dicker Wermutstropfen beim Designen und Herstellen von individuellen HochzeitsAccessoires. Der Tag der Öffnung der Ehe auch für Lesben und Schwule habe auf sie wie ein Fanal gewirkt und sie beschlossen kurzerhand, eine Regenbogen-Kollektion zur „Ehe für alle“ zu designen.

Lesenswert: ANA & ANDA präsentieren Frauenliebe in Bildern von Daniela Waitzmann

Dabei sollten sich ihre Accessoires deutlich von den üblichen RegenbogenArtikeln unterscheiden: Die bedruckten Polyesterstoffe, aus denen ab und zu Krawatten, Fliegen und Tücher hergestellt werden, passen so gar nicht zu einem Ökomode-Label, das auf Handarbeit und Individualität wert legt. Also griffen ANA & ANDA zum Pinsel und starteten Versuche, ihre Bio-Seide in Regenbogen-Farben einzufärben. „Farbverläufe hatten wir schon früher hergestellt“, berichten die Künstlerinnen, die so von der jahrelangen Erfahrung im Seide-Einfärben seit Gründung der „nachhaltigen eleganz“ im Jahr 2010 profitieren konnten.

Jetzt ist es möglich, richtig elegant und mit hochwertigen und individuellen Accessoires die gleichgeschlechtliche Ehe zu feiern!”, freuen sich die Ökomode-Label-Inhaberinnen. Denn durch die Handfärbung der Bio-Seide unterscheide sich jedes Regenbogen-Accessoire vom anderen. Ob Fliege, Krawatte, Einstecktuch, Plastron, Kummerbund oder Stola: Keine zwei Exemplare sehen genau gleich aus. Und wer will, kann sogar auf die Farbgestaltung der einzelnen Regenbogenfarben Einfluss nehmen.

Aber auch, wer traditionell in Weiß die „Ehe für alle“ schließen möchte, wird bei ANA & ANDA fündig: „Möglich ist es auch, Motive oder Initialen in Regenbogenfarben auf weiße Accessoires zu sticken!“, betonen die Künstlerinnen. „Oder ganz auf andere Farben zu setzen und einfach nur zu wissen, dass die ‚Ehe für alle‘-Accessoires von einem lesbischen Liebespaar angefertigt wurden.“

Belustigt verraten ANA & ANDA, dass sie selbst nicht vorhaben zu heiraten. „Höchstens vielleicht, wenn Eine von uns 80 Jahre alt ist…“, scherzen die Beiden. Ob sie es nicht schade finden, ihre eigene Regenbogen-Kollektion nicht als Hochzeitspaar präsentieren zu können? Das Frauenpaar lacht: „Wir sind unsere eigenen Models und haben wahrscheinlich schon mehr Brautpaar-Bilder gemacht, als die meisten echten Hochzeitspaare!“

Hier finder ihr mehr über die Regenbogen und Pride-Accessoires!

Quelle: Pressemitteilung ANA & ANDA, 23. Juli 2017

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT