International Family Equality Day mit dem Motto “Children’s Rights Matter”!!!

"International Family Equality Day" am Wochenende!

© Purple Sherbet Photography (CC by 2.0)
© Purple Sherbet Photography (CC by 2.0)

Am 6. Mai findet dieses Wochenende der 7. International Family Equality Day unter dem Motto “Children’s Rights Matter” (“Kinderrechte zählen”) statt!

Der International Family Equality Day (IFED) besteht seit 2012. Seitdem werden an jedem ersten Wochenende im Mai weltweit Aktionen zur Stärkung der Akzeptanz und für die Forderung der Gleichberechtigung von Regenbogenfamilien organisiert.

Zu diesem Anlass gibt es in ganz Deutschland (und natürlich international) Veranstaltungen wie das traditionelle “politische Regenbogenfamilien-Picknick”, bei dem sich LGBT*s mit Kindern oder Kinderwunsch sowie Wahlfamilien treffen, um diesen Tag zu zelebrieren und um zu demonstrieren, dass das konservative Familienbild, bestehend aus Mutter-Vater-Kind, schon lange überholt ist. Was zählt ist das Gefühl von Familie: Verbundenheit und Liebe.

2017 machten 102 Städte in 44 Ländern bei “International Family Equality Day” mit!

„Die Rechtslage in Deutschland verwehrt Kindern in Regenbogenfamilien nach wie vor  dieselben Rechte wie in Familien mit gemischtgeschlechtlichen Elternteilen“, erklärt Barbara Stenzel vom Münchner Verein LesMamas e.V. in einer Pressemitteilung und fordert: „Die Ehefrau der Mutter, die ein Kind auf die Welt bringt, sollte automatisch rechtlicher Elternteil sein – analog zum Ehemann in gemischtgeschlechtlichen Ehen. Hier muss das Abstammungsrecht dringend geändert werden.“

Marion Lüttig vom Treffpunkt, Fach und Beratungsstelle Regenbogenfamilien ergänzt in selbiger Pressemitteilung: „Auch Familien mit mehr als zwei Eltern müssen rechtlich abgesichert werden. Hier greift das derzeitige Recht zu kurz und benachteiligt die Wunschkinder in diesen Familien unnötig.“


Hier finden u.a. Events in Deutschland statt:

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT