Wissenschaftler der Cambridge University und des israelischen Weizmann Insitute of Science verkünden einen Durchbruch in der Stammzellen-Forschung. Den Forschern nach ist es bald möglich, mittels Hautzellen ein Kind zu zeugen!

Damit hat die Stammzellen-Forschung eine neue Liga erreicht! Angeblich sei es bereits in etwa zwei Jahren möglich, dass Menschen auf diese Weise ein gemeinsames Kind zeugen können.

Wie soll das funktionieren?

Den Forschern ist es gelungen Keimzellen (Ei- und Samenzelle) aus Hautzellen herzustellen und somit Nachkommen von einem genetischen Elternteil, von gleichgeschlechtlichen Eltern oder verschiedener Generationen zu erzeugen, theoretisch wäre so sogar eine Selbstbefruchtung möglich. Bisher waren solche Erfolge bereits von Versuchen an Mäusen bekannt, nun geht es also an den Menschen.

Indem man das SOX17 Gen, welches für die Programmierung von Stammzellen verantwortlich ist, paart, können durch diese gezielte Manipulation des Gens Keimzellen für neues Leben entstehen!

Was bedeutet das?

Für homosexuelle Paare wäre dies ein lang ersehnter Traum – endlich ein gemeinsames Kind! Natürlich würde das Ganze sicherlich viele, viele Jahre dauern, bis es gesetzlich erlaubt wäre – Ethik und Moral werden gerade in diesem Bereich eine große Rolle spielen. Was allerdings schon einmal dafür spricht: das Gefühl des Kindes, auch wirklich aus Mama und Mami oder Papa und Papi entstanden zu sein. Eine ganz “normale” Familie eben!

 

1 KOMMENTAR

  1. Hey!!

    Jaaa das wäre so toll das wir die Möglichkeit bekommen ein eigenes Kind mit seiner Partnerin zu bekommen u. Dax wir die gleichen Rechte u. Pflichten habe wie andere Paare /Eheleute haben!!!
    Gib die Hoffnung nicht auf!!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT