„Gay in May“ – Kulturtage der Vielfalt!

1. Mai bis 5. Juni: „Gay in May“ - Kulturtage der Vielfalt!

Zeit für Anerkennung – Kulturtage der Vielfalt – „Gay in May“ in Osnabrück

2018 stehen die Kulturtage der Vielfalt – „Gay in May“ in Osnabrück ganz unter dem Motto „Zeit für Anerkennung“. Nachdem die Ehe für Alle im letzten Jahr auf einmal ganz schnell beschlossen wurde, besteht vor dem Gesetz weitestgehend eine Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen. Doch damit ist das Ziel noch lange nicht erreicht. Gerade durch die Öffnung der Ehe treten immer mehr Kritiker in die Öffentlichkeit und versuchen, Schwulen, Lesben, trans- und intersexuellen Menschen ihre Daseinsberechtigung abzusprechen. Was in den letzten Jahren als Errungenschaften verbucht wurde, droht in der Gesellschaft wieder zu verschwinden.

Es wird Zeit für Anerkennung; Anerkennung gleicher Rechte und Pflichten, Anerkennung einer vielfältigen und bunten Bevölkerung in Deutschland.

Gay in May will in diesem Jahr mit dem Motto „Zeit für Anerkennung“ aufrütteln und auch etwas provozieren. Gleiche Rechte sind nicht gleichbedeutend mit gleicher Behandlung in der Gesellschaft. Je vielschichtiger die Gesellschaft ist, desto schwieriger ist es für Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle, sich im Umfeld zu behaupten.

Gay in May nutzt in diesem Jahr das Motto, um zu zeigen, wie um Anerkennung gekämpft wird und wo Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle überall in der Gesellschaft sichtbar sind. Mit dem Motto wird die Frage gestellt, ob die Gesellschaft schon Anerkennung liefert oder ob sie überhaupt bereit ist für Anerkennung.
Ist der Ruf nach Anerkennung eine Kampfansage, eine Bitte oder eine Provokation? Jeder soll selbst entscheiden wie er das Motto interpretiert.

In gewohnter Tradition wird sich Gay in May aber nicht nur diesem Motto widmen, sondern die bewährte Mischung aus Vorträgen, Filmen, Lesungen, Partys und Events präsentieren.

Vom 1. Mai 2018 bis zum 5. Juni 2018 gibt es mehr als 40 Veranstaltungen in Osnabrück! 

Ein besonderes Highlight ist die Verleihung des „Rosa Courage“-Preises an Elfi Scho-Antwerpes am 4. Mai 2017 um 18 Uhr im Friedenssaal des Osnabrücker Gay in May e.V. Rathauses. Die Politikerin wird für ihren langjährigen politischen und gesellschaftlichen Einsatz für Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle geehrt. Elfi Scho-Antwerpes trägt mit ihrem Engagement einen großen Teil zur Anerkennung in der Gesellschaft bei.

Das detaillierte Programm ist unter www.gayinmay.de zu finden und liegt an zahlreichen Stellen aus.

Quelle: Pressemitteilung Gay in May e.V. 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT