Wie nennt ihr eure bessere Hälfte? “Freundin”, “Frau”, “Partnerin” oder “Lebensgefährtin”? Das ist unsere Frage an euch…

Wir vermuten, dass die meisten von uns die Frau an ihrer Seite, sofern keine eingetragene Lebenspartnerschaft vorliegt, anderen gegenüber “Freundin” nennen.

Wie sind diesbezüglich eure Erfahrungen? Denken die meisten, vor allem heterosexuellen Menschen, bei dem Wort “Freundin” nicht erst einmal an eine “gute Freundin”?
Eventuell sind sie etwas verwirrt und es rattert in ihrem Kopf: “Freundin” oder “Freundin-Freundin”? Vielleicht ist es auch noch nichts ernstes, vielleicht sind sie noch im Kennenlernprozess? Puuh… Traut sich diese nun verwirrte Person näher nachzufragen wie das denn tatsächlich gemeint sei, finden wir uns schnell im Erklärmodus wieder.

Klar, meistens nutzen wir den Zusatz “meine Freundin”. Wenn es sich um eine freundschaftliche Beziehung handelt, ersetzen wir kurzerhand “meine” durch “eine”. Aber verstehen das Menschen, die sich nicht in der LGBT-Community auskennen?

Das Wort “Frau”, “Partnerin” oder “Lebensgefährtin” macht dagegen eins direkt klar, es handelt sich um eine feste Beziehung – ohne Zweifel!

[Wir wollen mit diesem Artikel auf keinen Fall das Wort “Freundin” eliminieren!!! Es handelt sich hier lediglich um eine Umfrage.]


Wie handhabt ihr es? Sagt ihr “Freundin”, “Frau”, “Partnerin” oder “Lebensgefährtin”? Stimmt jetzt anonym ab und/oder schreibt uns eure persönlichen Erfahrungen unter den Artikel:

Nennt ihr die Frau an eurer Seite "Freundin", "Frau", "Partnerin" oder "Lebensgefährtin"?

View Results

Loading ... Loading ...

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT