Finnland: 12. Land Europas mit Ehe-Öffnung

Finnland öffnet die Ehe für Schwule und Lesben

Nummer 12 der Länder in Europa, die die Gleichstellung der gleichgeschlechtlichen Ehe vollständig anerkannt haben, ist Finnland. Wo dies vor wenigen Monaten noch vom Justizausschuss abgelehnt wurde, erhielt das Gesetz nun die notwendige Mehrheit im Parlament und konnte somit durchgesetzt werden.

Finnland war das einzige skandinavische Land (neben Dänemark, Schweden und Norwegen), in dem die Ehe noch nicht für gleichgeschlechtliche Paare anerkannt war. Super also, dass dies jetzt doch noch einmal und vor allem so schnell, erst im Juli scheitere der Antrag auf Gleichstellung, Durchsetzung fand.

Mit folgendem Appell hatte Alexander Stubb, Mitte-Rechts-Premierminister, in einem offenen Brief für die Gesetzesänderung, die Öffnung der Ehe, plädiert:

Finnland sollte sich bemühen, eine Gesellschaft zu werden, in der es keine Diskriminierung gib, die Menschenrechte respektiert und zwei Erwachsene unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung heiraten können.


Übrigens: Die eingetragene Lebenspartnerschaft existierte in Finnland bereits seit 2002. Somit hat es gut 12 Jahre in Anspruch genommen, die absolute eheliche Gleichstellung vom Homo-Paaren anzuerkennen, die insbesondere auch das normale Adoptionsrecht beinhaltet. Außerdem interessant: Finnland ist direkter Nachbar des immer homophober werdenden Russlands.

#lesbian #wedding
Quelle: Pinterest – http://www.pinterest.com/pin/358810295284224945

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT