Film-Verlosung zu Weihnachten 2017!

Große Film-Verlosung zu Weihnachten: Diese 4 Filme plus Überraschungsposter verlosen wir in Kooperation mit Edition Salzgeber!

Zu Weihnachten verlosen wir in Kooperation mit Edition Salzgeber 4 lesbische Filme plus je 1 Filmposter!

Ab 10. Dezember 2017 verlosen wir in Kooperation mit Edition Salzgeber folgende 4 Gewinnpakete:

  • Die Farbe des Winters + Überraschungsposter
  • Siebzehn + Überraschungsposter
  • Take Me For A Ride + Überraschungsposter
  • Barash + Überraschungsposter

JETZT TEILNEHMEN:

Kommentiert unter diesem Artikel und beantwortet uns folgende Frage:
„Mit wem würdest du gerne einen dieser Filme anschauen?“

Achtung: Vergesst bei der Teilnahme über unsere Website bitte nicht eure E-Mail Adresse anzugeben. Nur so können wir euch kontaktieren, wenn ihr etwas gewonnen habt. Schreibt gerne auch in euren Kommentar, welchen Film ihr bevorzugen würdet. Wenn möglich, versuchen wir dies dann bei der Auslosung zu berücksichtigen. [Natürlich werden wir eure Adressen zu keinem anderen Zweck nutzen!]

> > > Die Teilnahme ist auch über Facebook möglich! < < <


Start: 10. Dezember 2017
Ende: 24. Dezember 2017 um 12:00 Uhr
Auslosung und Bekanntgabe: 25. bis 26. Dezember 2017
Rückmeldung: bis einschließlich 28. Dezember 2017, ansonten verfällt der Gewinn


Die GewinnerInnen geben wir zwischen dem 25. und 26. Dezember 2017 sowohl unter dem Facebook-Post als auch unter diesem Artikel bekannt.

So erkennt ihr, dass ihr gewonnen habt: Hast du bei Facebook teilgenommen und gewonnen, markieren wir deinen Namen in unserem Facebook-Kommentar, in dem wir die GewinnerInnen bekannt geben. Hast du via Website teilgenommen, erhälst du statt einer Markierung eine E-Mail von uns.

Teilnehmen können alle Personen ab 16 Jahren, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du automatisch, dass du unsere Gewinnspielbedingungen erfüllst.

Sollte euer Gewinn auf dem Postweg verloren gehen, übernehmen wir keine Haftung. [Die Pakete werden von Edition Salzgeber verschickt.]

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen viel Glück und eine wunderschöne Adventszeit! 🙂

Herzlichst – Euer SzeneLesbe-Team

Das sind die 4 Filme:

Die Farbe des Winters

Die Filmstudentin Lucia leidet an Panikattacken und Albträumen. Als sie für die Winterferien in ihre Heimatstadt Salta zurückkommt, geht es ihr zunächst schlechter. Ihre Familie und Freunde versuchen ihr zu helfen, so gut es geht, doch niemand weiß, was die Ängste auslöst. Da lernt Lucia eines Abends die bildhübsche Olivia in einem Club kennen. Die beiden sehen sich wieder und freunden sich an. Lucia geht es plötzlich besser, zusammen mit Olivia hat sie keine Angst mehr. Doch um sich ganz zu befreien, muss sie sich über ihre Gefühle gegenüber Olivia klarwerden – und auch zu Hause dazu stehen, wer sie ist.

In ihrem stark autobiografisch eingefärbten Debütfilm erzählt die junge argentinische Regisseurin und Hauptdarstellerin Cecilia Valenzuela Gioia davon, mit welch  überwältigenden Ängsten die Suche nach der eigenen Identität verbunden sein kann – und wie die erste große Liebe einem den Mut gibt, zu sich selbst zu stehen. Ein berührender Film über Trauma und Scham, über tief empfundene Verbundenheit und einen
Winter der Erlösung.

Mehr Informationen findet ihr hier.


Siebzehn

Die letzten Wochen vor den Sommerferien, irgendwo in Niederösterreich. Die 17-jährige Internatsschülerin Paula ist heimlich in ihre Freundin Charlotte verliebt. Doch die ist mit Michael zusammen. Um sich von ihrem Liebeskummer abzulenken, lässt sich Paula auf ihren Schulfreund Tim ein, der selbst echte Gefühle für sie hat.

Paula ahnt dabei nicht, wie oft auch Charlotte in Wahrheit an sie denkt. Und plötzlich kommt auch noch Lilli ins Spiel, die sich danach sehnt, begehrt zu werden, und selbst als wilde Verführerin auftritt. Paula muss sich entscheiden, ob sie ihren eigenen Gefühlen folgt, oder denen der anderen.

Regie-Debütantin Monja Art zeigt das Teenagersein in der Provinz als Achterbahnfahrt der Gefühle und in einer Ansammlung von amourösen Minidramen. Inmitten ihres tristen Schulalltags und ausschweifenden Dorfdiskobesuchen sind Paula und ihre Freund_innen wie alle ganz normalen Teenager: wunderbare und obergescheite tickende Zeitbomben, die bald erwachsen und dann möglicherweise auch vernünftig sein werden. Bis dahin ist ihre größte Angst, in diesem Kaff hängenzubleiben. Draußen hört man Blasmusik, ein Mähdrescher zieht seine Bahnen, und mit etwas Glück kommt bald
ein Bus.

SIEBZEHN wurde beim diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis nicht nur als bester Film ausgezeichnet, Hauptdarstellerin Elisabeth Wabitsch gewann auch den Preis als beste Nachwuchsschauspielerin.

Mehr Informationen findet ihr hier.


Take Me For A Ride

Das letzte Schuljahr, irgendwo in Ecuador. Die sensible Sara ist in ihrer Klasse die Außenseiterin. Und auch Zuhause mit ihren Eltern findet sie keine gemeinsame Sprache. Stattdessen flüchtet sie sich in leuchtende Traumwelten, vergräbt sich tagelang in der Stadtbibliothek und raucht heimlich in verborgenen Ecken. Bis eines Tages Andrea in ihrem Versteck auftaucht, die neue Klassenkameradin, die genauso anders ist wie sie.

Rasch entwickelt sich zwischen den Mädchen eine große Nähe, die immer zärtlicher wird. Zusammen scheint auf einmal alles möglich. Doch als ihre Umgebung ihre Liebe entdeckt, droht die gemeinsame Welt aus den Fugen zu geraten …

Ein Lichtstrahl, der durch die Baumkronen bricht; ein Sommerkleid, das im Wind weht; nackte Füße, die über feuchtes Laub wandern; das Rauschen des Meeres. Für ihr sinnlich-konzentriertes Coming-of-AgeDrama über zwei Einzelgängerinnen, die zu einem intimen Paar verschmelzen, findet die junge Regisseurin Micaela Rueda von Beginn an eine naturverbunden betörende Filmsprache.

Die beiden Hauptdarstellerinnen Samanta Caicedo und María Juliana Rángel entwickeln die Beziehung zwischen Sara und Andrea ohne viele Worte, sondern mit zärtlichen Blicken, Küssen, Berührungen. Ein Film der leisen Zwischentöne und großen Empfindungen.

Mehr Informationen findet ihr hier.


Barash

Die 17-jährige Naama Barash lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Tel Aviv. Eines Tages taucht Dana in der Schule auf: blond, wunderschön und wilder als alle anderen. Sie zeigt Naama, wie Mädchen sich küssen, und nimmt sie mit zu den verbotenen Partys. Naama rasiert sich für ihren Schwarm sogar die Haare ab. Doch Dana ist kein Mädchen, das sich nur an Eine bindet.

Währenddessen ist Naamas Schwester Liora von der Basis verschwunden, auf der sie gerade ihren Militärdienst leistet. Und es gibt Gerüchte, Liora sei mit einem Araber zusammen. Wen und wie die Barash-Schwestern lieben, stellt den Zusammenhalt innerhalb ihrer Familie auf eine harte Probe.

Michal Vinik erzählt in ihrem sinnlichen Regiedebüt von erster Liebe, Liebeskummer und der Suche nach dem eigenen Ich – und stellt die Frage, wie frei man als junge Frau im heutigen Israel leben kann.

Für sein vielschichtiges Drehbuch und seine hinreißenden Nachwuchsdarstellerinnen wurde BARASH auf dem Internationalen Filmfestival Haifa mit gleich drei Preisen ausgezeichnet.

Mehr Informationen findet ihr hier.


21 KOMMENTARE

  1. Ich würde mir gerne “Die Farbe des Winters” oder “Siebzehn” mit meinem besten Freund anschauen 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Lisa

  2. Ich würde die Filme gerne mit meinen zwei Freundinnen ansehen, die selbst zwar hetero sind aber sich sehr für queere Filme interessieren.
    Besonders interessiert uns der Film “Die Farbe des Winters” oder auch “Siebzehn”.
    Liebe Grüße

  3. Ich finde alle vier Filme spannend und würde sie gerne mit der Frau sehen, die Ende September mein Leben komplett und so wunderbar positiv auf den Kopf gestellt hat. Daher möchte ich auch diesen Moment des gemeinsamen Filmschauen mit ihr teilen.

  4. Oooh ich bin a Mädel, die queere Filme einfach so liebt und das am liebsten mit einer meiner wichtigste Herzmenschlis. Wir wohnen leider weiter entfernt und schauen während wir skypen, Filme. Zuletzt „below her mouth“ und „siebzehn“. Ich bin auf alle weiteren Filme gespannt ❤️

  5. Ich würde einen der Filme mit meiner Kino-Wander-Lesung-Kabarett-Freundin sehen wollen :
    1. Die Farbe des Winters
    2. Take me for a ride
    3. Barash
    4. Siebzehn ( Kenn ich schon, kann man durchaus öfter schauen )
    Vielen Dank und allen schöne Wiehnachten!

  6. zusammen mit meiner liebsten Freundin, die bei gemeinsamen Kinogängen immer wieder mit feinen und augenöffnenden Gedanken den jeweiligen Film besonders macht:
    1. Die Farbe des Winters
    2. Take me for a ride
    (Barash, Siebzehn: beide sehenswert – aber bereits gesehen)
    Schöne Festtage!

  7. Ich möchte den Film gerne mit einem ganz alten Freund* schauen, den ich leider viel zu selten sehe. Schon früher haben wir uns immer durch die Edition Salzgeber und queeren Filmabende geschaut, heute schaffen wir es meist nicht ins Kino. Die meisten Filme schauen wir trotzdem zusammen, auf DVD (als nächstes gerne “Take me for a ride”).
    Schöne Szene-Weihnachten!

  8. Ich würde gern mit meiner Ehefrau einen der Filme gewinnen, da wir seitdem wir Mamas sind nicht mehr groß ins Kino können. Ich liebe queere Filme und würde mich riesig freuen, da ich so meine Frau mit einem Filmabend überraschen könnte.

  9. Gerne würde ich den Film gemeinsam mit meiner Frau schauen! Gemütlich (aneinander gekuschelt) auf der Couch oder im Bett (unter der Decke). Wir würden uns sehr freuen einen Film zu gewinnen (haben noch nie was gewonnen)!

  10. Frohe Weihnachten!!! Wir haben ausgelost. Gewonnen haben:
    – Carola Bienert (Facebook): Die Farbe des Winters
    – Elocin Nickey Yekcin (Facebook): Barash
    – C & D Weber (Website): Siebzehn
    – Vera Svensson (Facebook): Take Me For A Ride

    Natürlich bekommt ihr auch alle ein Überraschungsposter. 😉 Bitte schreibt uns eine Nachricht mit euren Adressen. Allen anderen sagen wir DANKE für eure Teilnahme. Das nächste Gewinnspiel kommt schon bald. 🙂

  11. Da sich C. & D. Weber nicht zurückgemeldet hat, haben wir heute noch einmal neu ausgelost. Somit geht der Film “Siebzehn” und das Überraschungsposter an Yasi Terk (Facebook). Bitte schreibe uns innerhalb der nächsten zwei Tage eine Nachricht mit deiner Adresse. 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT