Popsong mit Ohrwurm-Charakter

Es ist ein dynamischer Song, der die Hörenden direkt mit sich trägt. Gesungen von Ex-DSDS-Kandidatin Isa Kay (Isabelle Kessel) und produziert von DJ Miss Günnie T., entstand hier ein geladener Popsong, der sich sowohl hören als auch sehen lassen kann. Denn auch das Video ist speziell! Hier war nämlich die Filmstudentin Shamila Lengsfeld am Werk, die sich schon seit Jahren für LGBT-Themen engagiert. So wird es in Zukunft einiges von ihr zu sehen geben wie zum Beispiel weitere Film-, aber auch Serienprojekte im queeren Rahmen. Wir wollen hier speziell schon einmal auf die lesbische Serie lezzafaire verweisen, über die wir zum Serienstart erneut und ausführlich berichten werden. (Erste Infos zum Teaser könnt Ihr bereits hier lesen!)

Die Braut, die beinahe ihre Hochzeit verschläft

In dem Musikvideo präsentiert sich uns eine Braut, die am Morgen ihrer Hochzeit viel zu spät von der zuvor durchgefeierten Nacht aufwacht und sich dann kurzerhand auf den Weg zu ihrer wartenden Gattin macht. Der Weg dahin ist allerdings nicht nur anstrengend, sondern auch ereignisreich.

Themen sind also sowohl die üblichen Klischees, als auch Selbstfindung und vor allem die Liebe. Das positive und Lebensbejahende Feeling des Songs bzw. des Videos wurde hier gekonnt umgesetzt, das Projekt als Ganzes reißt sein Gegenüber definitiv mit und bleibt im Kopf.

Das Brautkleid im Video wurde übrigens exklusiv von der Mainzer Brautmoden-Designerin Helen Bender, die vor kurzem bei Vox in der Show “Die Höhle der Löwen” zu sehen war, designed. Bender ist staatlich geprüfte Modedesignerin und fertigt seit 2010 individuelle Brautkleider, Hochzeitsanzüge und Festtagsmoden speziell für lesbische Frauen unter dem Namen “la mode abyssale by Helen Bender” an. Im September 2013 präsentierte sie im Rahmen der New York Fashion Week einige ihrer Couture-Entwürfe und begeisterte infolgedessen ein internationales Publikum. Mit dem Geschäftsmodell “Brautmode für lesbische Paare” ist sie Vorreiterin in Deutschland und somit aktuell Ansprechpartnerin Nummer 1, wenn es um eine exklusive Ausstattung für den großen Tag der Eheschließung geht.

Sekundentakt” ist DJ Miss Günnie T.s zweiter offizieller Song, mit dem sie erneut den Zeitgeist trifft und der sich sicherlich prima in den Clubs machen wird. Übrigens: Ihr Name ist Programm. Wenn die gebürtige Mainzerin, die sich selbst als Freigeist der Musikbranche bezeichnet, nicht gerade selbst “querbeet” produziert, steht sie hinter den Turntables und heizt die Tanzflächen deutscher Diskotheken an.


“Und wo finde ich jetzt den ersten Song von DJ Miss Günnie T.?” – Kein Problem, der ist hier:

Titelfoto: Lena Reiner

TEILEN
Vorheriger ArtikelEvents: Januar 2015
Nächster ArtikelVier Minuten
Online-Magazin für Lesben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT