Die Liebesgeschichte von Virginia Woolf und Vita Sackville-West wird verfilmt!

Eva Green und Gemma Arterton spielen Virginia Woolf und Vita Sackville-West!

Endlich wird die Liebesgeschichte von Virginia Woolf und Vita Sackville-West verfilmt – in den Hauptrollen Eva Green und Gemma Arterton!

Der Hauptcast der lesbischen Liebesgeschichte um Woolf und Sackville-West steht fest: Eva Green (Die Insel der besonderen Kinder) wird Virginia Woolf, die Teil der berühmten Bloomsbury Group und eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts war, spielen, Gemma Arterton soll die weltoffene Schriftstellerin und Gartengestalterin Vita Sackville-West verkörpern.

Die beiden Frauen begegneten sich Anfang 1920 zum ersten Mal. Obwohl Woolf seit 1912 mit ihrem Mann Leonard verheiratet war, entwickelte sich zwischen den beiden Frauen eine über 10-jährige besondere Beziehung, während der Sackville-West Woolf zum Schreiben der Erfolgsnovelle „Orlando“ (1928) inspirierte. So schrieb Sackville-Wests Sohn später, dass das Buch „Orlando“ der längste und charmanteste Liebesbrief der gesamten Literaturgeschichte sei. Generell gibt es heute unzählige Briefe und Tagebuch-Aufzeichnungen, in denen ihre besondere Liebe auf wunderschöne Weise zum Ausdruck kommt und für immer festgehalten wurde.

Lesenswert: Lesbische Frauen der Geschichte – Schriftstellerin Virginia Woolf

Vita Sackville-West, by Unknown - Vita. The Life of V.Sackville-West by Victoria Glendinning, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15798460
Vita Sackville-West, by Unknown – Vita. The Life of V.Sackville-West by Victoria Glendinning, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15798460

Das Virginia Woolf-Biopic soll eine Adaption des Theaterstücks „Vita & Virginia“ von Eileen Aitkins sein und von Regisseurin Chanya Button verfilmt werden. Als Produzenten des Films sollen Katie Holly, Evangelo Kioussis und Simon Baxter für Protagonist Pictures an Bord sein.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT