CSD Berlin „Danke Für Nix!“ (2): Ein paar Fragen an Steffi List

Am Rande des Berliner CSDs befragten wir mehrere auf der Bühne auftretende Personen – KünstlerInnen und AktivistInnen – zu verschiedenen Themen rund um und über den Christopher Street Day.

Das erste Interview auf dem CSD in Berlin führten wir mit der sehr sympathischen Musikerin Steffi List, die in der Szene bereits sehr bekannt ist und die darüberhinaus eine tolle Bühnenshow ablieferte.

Daher war es für uns wenig überraschend, dass die Abstimmung zum offiziellen Song des Berliner CSDs 2016 positiv für sie und ihren Song „LOVE“ ausfiel. Wir berichteten bereits darüber.

Spannend an unseren Interviews fanden wir zudem, einmal die Meinungen von den Menschen auf und nicht nur vor der Bühne zu hören – auch in Bezug auf das Geschlechterverhältnis beim CSD!


Warst du gestern auf dem Dyke March?

Steffi: Nein.

Wie stehst du generell zu den Dyke Marches und haben sie einen speziellen Sinn für dich?

Steffi: Sorry, da bin ich völlig draußen.

Gegenfrage von Steffi: Seid ihr von denen? Wart ihr dabei?

Christine: Nein, wir sind nicht von den Dykes. Aber wir waren dabei, auch in Köln.

Steffi: Okay, den habe ich auch verpasst. Ich wusste, dass der Dyke March in Köln stattfindet, habe ihn dort jedoch ebenfalls verpasst. Generell ist es mir natürlich wichtig zu zeigen, wie vielfältig Sexualität sein kann, logischerweise auch bei uns Lesben.

Wie politisch ist der CSD für dich?

Steffi: Der CSD ist ein absolut wichtiges Ereignis! Natürlich muss demonstriert werden, es müssen viele offene Fragen geklärt werden, es muss was gefordert werden und zwar völlig klar z.B. für Gleichheit. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass es auch eine Party ist, wo sehr viele Homosexuelle & Freunde einfach zusammen feiern wollen. Außerdem ist es für mich eine Gemeinschaft und die muss gefördert werden.

Findest du, wir Lesben sind generell etwas unterrepräsentiert – z.B. in der Barkultur?

Steffi: Generell gesehen – ja! Der CSD ist eher schwulenlastig. Ich weiß nur, dass es offenbar mehr Schwule als Lesben gibt. Keine Ahnung, aber was man z.B. auf der Bühne oder generell auf den Straßen sieht, … es sind meiner Meinung nach auf jeden Fall mehr Schwule hier! [lacht]

Danke für das Gespräch, liebe Steffi! 🙂

© Bianca Westphal
© Bianca Westphal

 


Wer mehr über Steffi Lists neues Album „Kaleidoskop“ erfahren möchte, hier entlang bitte…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT