Berliner CSD-Motto 2018: „Mein Körper – meine Identität – mein Leben!“

"Mein Körper – meine Identität – mein Leben!" - So wird das Motto des 40. CSDs in berlin lauten!

Am 28. Juli 2018 wird in Berlin der 40. CSD gefeiert!

Aus 30 eingesandten und 18 zusätzlich eingebrachten Motto-Vorschlägen, entschied sich das basisdemokratische Berliner CSD-Forum vor einigen Tagen mit deutlicher Mehrheit für folgendes Motto: “Mein Körper – meine Identität – mein Leben!”. Eher als dieses Jahr stand ein CSD-Motto hier noch nie fest!

In einer Pressemitteilung des Berliner CSDs lesen wir:

Körper, Identität und Leben – das Motto ist sehr konkret, sehr greifbar. Gleichzeitig zeigte sich bereits unter den 26 Anwesenden des Forums, dass sich damit die verschiedensten Aspekte ausdrücken lassen: Während einige Beteiligte sofort Assoziationen mit der Frauen*bewegung hatten und darin vor allem die Forderung nach sexueller Selbstbestimmung sahen, war das Motto für andere eine klare Positionierung für die Rechte von Trans* und Inter. In der lebhaften Diskussion wurde spürbar, dass in diesem Claim aber auch Forderungen nach einer selbstbestimmten Gesundheitsfürsorge, nach der Sichtbarkeit von Queers of Colour und anderen Minderheiten innerhalb der Minderheit stecken, ebenso der Wunsch nach Freiheit für individuelle Beziehungs- und Familienmodelle oder der freien Wahl eines sicheren Wohnortes.“

Mit diesem Motto gelingt es dem Berliner CSD also, nicht nur die vergangenen Kämpfe der LGBTIQ-Community zu würdigen, sondern auch einen selbstbewussten Blick in die Zukunft zu richten. Denn es gibt noch einige Felder, für die gekämpft werden muss. So nennt der CSD Berlin folgende Beispiele: „Noch immer gibt es aus queerer Sicht fundamentale Lücken in Familien-, Gesundheits- und Flüchtlingspolitik. Noch immer fehlt ein verfassungsrechtlicher Diskriminierungsschutz. Noch immer sind Menschen jenseits der Heteronormativität Ausgrenzung, Anfeindung und Gewalt ausgesetzt.“

Damit wird der Berliner CSD auch in seinem 40. Jahr weiterhin ein klares Zeichen für Respekt, Vielfalt und den Kampf für LSBTTIQ*-Menschenrechte setzen! Wir freuen uns jetzt schon auf 2018!!!


Quelle: Berliner CSD e.V., Pressemitteilung vom 10. Oktober 2017

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT