6. Filmfest homochrom

6. Filmfest homochrom: 11. -16.10. in Köln & 20. -23.10. in Dortmund

Homochrom – ausgewähltes schwul-lesbisch-bi-transsexuelles Kino in der Metropolregion Rhein-Ruhr

Homochrom gilt im Ballungsraum Rhein-Ruhr als die einzige Institution, die seit 2009 regelmäßig schwul-lesbisch-bi-transsexuelle Filmvorstellungen organisiert und umfasst nicht nur eine monatliche schwule Filmreihe, sondern auch eine zwei-monatliche lesbische sowie ein jährlich stattfindendes LGBT-Premieren Filmfestval in Köln und Dortmund. Letzteres zählt mit 2400 Besuchern zu einem der größten Filmfestivals in Deutschland.

Entstehungsgeschichte

Bereits 2009 grüdeten Martin Wolker (Sprach- und Filmwissenschaftler) und Michael de Sousa (Grafiker) die monatliche schwule Filmreihe in Dortmund, die sie “homochrom” tauften. Mittlerweile spielt homochrom seine Filme in Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln und Oberhausen.

Seit 2011 findet im Monat Oktober das noch junge Filmfestival statt, welches vom Kulturbüro der Stadt Dortmund und von der Film- und Medienstiftung NRW unterstützt wird. Besonders an diesem Festival – hier werden vor allem Filme in der OmU-Fassung mit deutschen Untertiteln gezeigt, die sonst in Deutschland nicht verfügbar sind.

Im Jahr 2012 entschied der Verein nun auch alle zwei Monate lesbische Spielfilme in Dortmund, Düsseldorf, Essen und Köln zu zeigen.

Zusätzlich werden anlässlich der regionalen CSDs oder anderer Events Sonderprogramme veranstaltet.

Das 6. Filmfest homochrom findet dieses Jahr vom 11. bis 16. Oktober 2016 in Köln und vom 20. bis 23. Oktober 2016 in Dortmund statt!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT