1. Dyke*March Rhein-Neckar 2017!

In Heidelberg findet am 11. August 2017 der 1. Dyke*March Rhein-Neckar statt!

© Dyke*March Rhein-Neckar 2017

Erstmals in der Metropolregion: 1. ehrenamtlich organisierter Dyke*March Rhein-Neckar!

Anzeige

In der Öffentlichkeit, in den Medien, aber auch innerhalb der eigenen LGBTTIQ*-Community werden Lesben häufig nicht benannt oder dargestellt und damit unsichtbar gemacht. So ist im Zusammenhang mit Homosexualität oft nur von schwulen Männern die Rede oder die CSDs werden auch heute noch als „Schwulen-Paraden“ bezeichnet.

Und auch in Beruf, Alltag, Familie oder im engsten Umfeld stoßen lesbische Frauen noch immer auf Hohn, Skepsis oder Ablehnung. Anfeindungen bis hin zu körperlicher Gewalt auf offener Straße gehören noch immer zur Realität vieler Lesben. Da hilft auch eine „Ehe für Alle“ nicht weiter. Die schafft allein Akzeptanz für homosexuelle Paare, die sich in eine bürgerliche Norm einfügen. Gleichzeitig propagieren und bedienen rechte und konservative Parteien frauen- und homosexuellenfeindliche Tendenzen, die bis in die Mitte der Gesellschaft reichen und verweigern das Menschenrecht auf Geschichte.

Deshalb wird es 2017 erstmals in Süddeutschland einen Dyke*March geben! Am Vorabend des CSD Rhein-Neckar in Mannheim, der Christopher Street Day-Demonstration, gehen in Heidelberg Dykes*, Lesben/frauenliebende Frauen für lesbische Sichtbarkeit und für Geschichte für Alle auf die Straße. Der Dyke*March ist eine Demonstration, um lesbische Sichtbarkeit im öffentlichen Raum zu fordern und für gleiche und feministische Rechte frauenliebender Frauen eintritt.

Organisiert wird der Dyke*March von der Initiativgruppe „Dyke*March Rhein-Neckar“, bestehend aus der lesbisch-schwulen Geschichtswerkstatt HD-LU-MA/Rhein-Neckar, der Paisley Party und dem Queerfeministischen Kollektivs Heidelberg sowie engagierten Einzelfrauen.

Das Motto Gestern und Heute und Morgen – für lesbische Sichtbarkeit – für Teilhabe – für Respekt und Wertschätzung wird vom 1. Juli bis 14. August 2017 durch ein Rahmenprogramm mit einem historischen und aktuellen Bezug begleitet.

Mehr Informationen unter:
www.dykemarchrheinneckar.de
Facebook: Dyke.March.Rhein.Neckar

Detaillierte Informationen zum gesamten Programm finden Sie unter: www.dykemarchrheinneckar.de/index.php/category/programm

Hiermit möchten wir euch herzlich zur Dyke*March-Demo 2017 einladen:

Dkye*March Rhein Neckar-Demonstration
Freitag, 11. August 2017 – 18 Uhr
Startpunkt: Universitätsplatz Heidelberg

Hintergrund Dyke*March

Dyke ist ein englisches Wort für lesbische Frauen und wurde lange als Schimpfwort für frauenliebende Frauen verwendet. Heute ist „Dyke“ ein sogenanntes Trotzwort und wird von den so Bezeichneten statt als Beschimpfung und Stigmatisierung neu besetzt. Seit den 1960er Jahren wurde im Laufe der feministischen und der homosexuellen Emanzipationsbewegungen Dyke als politischer Begriff geprägt und positiv besetzt. „Dyke“ ist deshalb heute als eine stolze und selbstbewusste Aneignung zu verstehen. In dieser Tradition machen weltweit am Vorabend der Christopher Street Day-Paraden lesbische und frauenliebende Frauen speziell auf ihre Anliegen und Bedürfnisse innerhalb der queeren Community aufmerksam.

Der erster Dyke-March fand bereits 1981 in Kanada statt, 12 Jahre später in den USA. Im deutschsprachigen Raum gibt es seit 2013 in Berlin den Dyke*March Berlin. Es folgten 2015 Köln und 2016 Hamburg.

Pressemitteilung: Dyke*March Rhein-Neckar, 24. Juli 2017

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT